Seiteninhalt
Unsere Tiere

Da sich die Schafschur und der Handel mit Schafwolle bzw. Fellen aus deutscher Produktion aufgrund der globalen Märkte nicht mehr lohnt, wurden die Herden auf Fleischgewinnung umgestellt. Unsere Herden (in diesem Fall überwiegend die zur Schlachtung vorgesehenen Tiere) bestehen aus Schwarzköpfigen Fleischschafen, Suffolkschafen, Merinos, Texel und teilweise anderen Rassen.

An dieser  Stelle sei noch erwähnt, dass auch unsere Schlachttiere (welche zu fast 100% aus deutscher Zucht und Aufzucht stammen! Wir verkaufen und kaufen nur Tiere, deren Lebensweg wir nachvollziehen können! Dadurch bleiben den Tieren lange Transporte erspart, was sich auch in der Qualität des Fleisches wiederspiegelt.) die oft nur wenigen Tage, welche sie bei uns verbringen, in möglichst artgrechter Haltung leben, sprich in Gruppen in großen, strohgestreuten Laufställen, mit ordentlichem Futter aus eigener Produktion. Warum sollte es ihnen auch schlechter gehen als unseren anderen Tieren?

( Und sollten Sie auf der Suche nach einem Lammfell sein, wenden Sie sich an uns, wir können dann vermittelnd tätig werden! )

Eine Schwarzkopf-Herdbuchzucht, die traditionell seit über 40 Jahren erfolgreich gepflegt wird, ist jedoch das Herzstück unserer Schäferei und gehört zu den bekanntesten und rennomiertesten Zuchten in Deutschland. Hoch prämierte Tiere bilden die züchterische Grundlage und bezeugen die Qualität der Zuchtprodukte.

Durchschnittlich bewegt sich der Tierbestand bei einer Zahl von 600 Tieren. Zur Lammzeit gibt es somit genug zu tun, und der Arbeitstag kann dann schnell 15 Stunden lang werden...

Die klassische Wanderung mit den Herden findet heute allerdings kaum noch statt. Kurze Wege werden noch bewandert, alles andere wird mittels Trailern erledigt. Es ist schlicht nicht mehr wirtschaftlich und aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens heute auch durchaus zu gefährlich, weite Strecken zwischen den Weideflächen mit der Herde zu wandern. Nicht jeder Autofahrer hat noch Verständnis für diese Sorte von "Verkehrsberuhigung"...